Immobilienbörse

Verkauf des gemeindlichen Anwesens Thüringer Straße 37, Sonnefeld

Die Gemeinde Sonnefeld beabsichtigt, das Anwesen Thüringer Straße 37 in Sonnefeld (FlNr. 37/0 Gemarkung Sonnefeld) zu veräußern. Das Anwesen ist mit einem Einfamilienwohnhaus mit Nebengebäude bebaut. Das Grundstück hat eine Größe von 543 m². Die Wohn- bzw. Nutzfläche der Gebäude betragen ca. 125,72 m² für das Wohnhaus (zzgl. Keller- und Dachgeschoss) und ca. 150,06 m² für das Nebengebäude.

Wohnhaus:

Beim Bauwerk handelt es sich um ein freistehendes, zweigeschossiges, in Mischbauweise (Massiv-/Fachwerkbau) errichtetes, teilunterkellertes Einfamilienhaus mit unausgebautem Dachgeschoss. An die südliche Wohnhausseite ist das Nebengebäude angebaut. Das Gebäude wurde augenscheinlich um das Jahr 1900 erbaut. Im Laufe der Zeit wurden diverse bauliche Modifikationen und Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen.

Im Erdgeschoss befinden sich eine Küche, ein Windfang- und Flurbereich, ein Wohnzimmer, ein Hauswirtschaftsraum, ein Abstellraum und ein Badezimmer. Das Obergeschoss verfügt über vier Zimmer, einen Abstellraum und einen kleinen Flur- und Treppenbereich. Die Dachgeschossetage des Wohngebäudes ist unausgebaut und derzeit zu einfachen Abstell- und Lagerzwecken nutzbar, der Zugang erfolgt über das Dachgeschoss des Nebengebäudes. Die Teilunterkellerung, ein Bruchstein-Gewölbekeller, ist von außen begehbar und dient Lager- und Anschlusszwecken.

Das Erdgeschoss verfügt über Gas-Einzelöfen in der Küche und im Bad. In der Küche befindet sich ein Gas-Kombi-Herd zur Beheizung und zum Kochen. Das Obergeschoss verfügt über einen Gas-Einzelofen. Ein Energieausweis ist vorhanden.

Die Bausubstanz ist überwiegend als solide, der Pflegezustand als durchschnittlich zu beurteilen. In Teilbereichen weist das Gebäude Instandhaltungsrückstau sowie Mordernisierungs- und Renovierungsbedarf auf. Die Gebäudehülle ist im Hinblick auf die Wärmedämmeigenschaften als modernisierungsbedürftig einzustufen.

Nebengebäude:

Das Nebengebäude ist ein zweigeschossiges, nicht unterkellertes Bauwerk mit unausgebautem Dachgeschoss in Mischbauweise (Massiv-/Fachwerkbau). Die Errichtung erfolgte vermutlich Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts. Im Gebäude befinden sich im Erd- und Obergeschoss diverse Lagerräume. Für die Bausubstanz des Nebengebäudes besteht erheblicher Renovierungsbedarf.

Das Grundstück verfügt weiterhin über mehrere Schuppen- und Überdachungsgebäude in einfacher Ausführung. Der Hofbereich dient als KfZ-Stellplatz. Hier ist vorwiegend Kopfsteinpflaster verlegt. Der südliche Grundstückbereich ist als Ziergarten mit Rasenfläche sowie Baum- und Strauchbestand angelegt.

Der Gesamtkaufpreis beträgt: 68.000,00 € Verhandlungsbasis

Anfragen richten Sie bitte an die Bauverwaltung der Gemeinde Sonnefeld, Schafberg 2, 96242 Sonnefeld, Zimmer 18, Tel. 09562 – 4006153. E-Mail: bauverwaltung@sonnefeld.de